St.Galler Härtefallprogramm verabschiedet

Corona
16.06.22
Der Kantonsrat hat anlässlich der Junisession die gesetzlichen Grundlagen für die beiden Härtefallprogramme Dezember 2021 und 1. Quartal 2022 beschlossen und in Kraft gesetzt. Firmen, die Ansprüche geltend machen möchten, müssen für beide Programme je ein separates elektronisches Gesuch einreichen.
Voraussetzungen

Sämtliche Unternehmen, die nach dem bisherigen Härtefallprogramm antragsberechtigt waren und im Quartalsabschluss Januar bis März 2022 ungedeckte Kosten ausweisen, können für das 1. Quartal 2022 à fonds perdu-Hilfszahlungen beantragen. Auch zu diesem Zweck steht ein Formular (Antragsformular Finanzhilfe | sg.ch) zur Verfügung.

Wichtig

Die Frist zur Einreichung der Gesuche für das 1. Quartal 2022 endet am 31. Juli 2022.

Medienmitteilung Härtefallprogramm verabschiedet

Das könnte Sie auch interessieren

andreashartmann

Gewerbliche Berufe brauchen mehr Bekanntheit

Das Treffen der Verbandsspitze des Kantonalen Gewerbeverband St.Gallen (KGV) blickt zurück auf das Verbandsjahr.
ALSPR_Stadtfotografie 2020_14_ccexpress

Gruppe Handel des KGV gegen liberalisierte Ladenöffnungszeiten

Aufgrund eines Vorstosses im Kantonsrat führte die Gruppe Handel eine Konsultativabstimmung zur Liberalisierung...
andreas-fischinger-MCXKkVYmCo8-unsplash

Information Bundesrat 11.06.2021

Der Bundesrat hat heute über die weiteren Schritte orientiert.
1

Zum Newsletter anmelden

Verpassen Sie keine Updates zu aktuellen Themen und Abstimmungen